Das CJD - Die Chancengeber CJD Kaltenstein

Der Weinberg

An der Südseite des CJD Kaltenstein wächst an terrassiertem Steilhang direkt über dem Wasser der Enz ein vorzüglicher Wein. Seine besondere charakteristische Note erhält dieser Wein aus dem mineralhaltigen Muschelkalkboden. Die Lage über dem Fluss und die Sonnenseite begünstigen ideal das Wachstum.  

Die Bearbeitung erfolgt in den Terrassen ausschließlich von Hand. Für die pädagogischen Ziele ist das Einbeziehen der Jugend in die weingärtnerische Arbeit von großem Wert.  

Mit großen Anstrengungen, unter den schwierigen Bedingungen der Steillage wurde Jahr um Jahr der Ausbau vorangetrieben. Um die vielfältige Kleintier- und Insektenwelt zu erhalten, die im Weinberg beheimatet ist, werden nur die zwingend vorgeschriebenen und unschädlichen Spritzungen vorgenommen.

Die Bodenbearbeitung geschieht ausschließlich nach ökologischen Erkenntnissen. Wärmespeichernde Trockenmauern fördern das Gedeihen der Reben, die mit viel Liebe gepflegt werden. In trockenen Jahren ermöglicht eine selbstgebaute Tröpfchenbewässerungsanlage die Zuführung von Wasser.   Zum herrlichen Riesling kamen nach der Pflanzung 1985 die ersten Rotweine in den Ertrag.

Zwei echte "Württemberger", ein köstlicher, hochwertiger Trollinger und ein gehaltvoller Lemberger können heute ebenfalls zur Freude der Weinkenner angeboten werden. Alle Weine werden trocken ausgebaut.